Evonik

C4-Verbund-Sparte soll veräußert werden

Der Chemiekonzern Evonik (Essen; www.evonik.com) will den C4-Verbund abgeben. Dafür suche das Unternehmen jetzt einen geeigneten Partner, wie eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage mitteilte. Das C4-Geschäft umfasst integrierte Produktionsverbunde an den beiden Standorten Marl und Antwerpen; organisatorisch besteht es aus dem Geschäftsgebiet „Performance Intermediates“ (PI) und damit verbundenen Services. Das Geschäftsgebiet hat über 500 Beschäftigte, sein Umsatz von rund 1,8 Mrd EUR trug mit 12 Prozent zum Konzernumsatz des Jahres 2021 bei.

Mit dem geplanten Verkauf will sich Evonik zukünftig auf das „margen- und wachstumsstarke Geschäft der Spezialchemie“ fokussieren, wie es aus Essen heißt. Unter „Spezialchemie“ fasst der Chemiekonzern die drei Divisionen „Smart Materials“, „Nutrition & Care“ sowie „Specialty Additives“ zusammen.

12.05.2022


© 2022 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 16.05.2022 13:20:53   (Ref: 292321878)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp