PBT

BASF erklärt Force Majeure nach Ausfall eines Lieferanten

Bei technischen Thermoplasten wird die Welt noch ein wenig kleiner: Nach den im Februar verlängerten Lieferfristen erklärte BASF (Ludwigshafen; www.basf.de) nun mit sofortiger Wirkung Force Majeure auf PBT – sowohl für Basispolymer aus Ludwigshafen als auch für Compounds weltweit. 

Grund ist der Ausfall eines „weiteren wesentlichen Lieferanten für einen Schlüsselrohstoff" – sehr wahrscheinlich ist das Vorprodukt PTA betroffen. „Da dieser Rohstoff kurzfristig nicht in ausreichender Menge im Markt zugekauft werden kann, ist die Lieferfähigkeit für ´Ultradur´-Basispolymer und -Compounds eingeschränkt“, schreibt der Chemiekonzern an seine Kunden. Man sei nicht in der Lage, eine verlässliche Aussage zur Dauer der Situation abzugeben. Derzeit würden Allokationsdetails für die offenen Aufträge erarbeitet.

21.04.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 15.05.2021 06:12:10   (Ref: 962140621)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp