Polytec

Automobilzulieferer trennt sich von Nischengeschäft

Die Polytec Group (Hörsching / Österreich; www.polytec-group.com) trennt sich von ihren Anteilen an der „Industrial Division“, die mit 130 Mitarbeitern in den Werken Marchtrenk / Österreich und Bochum Formteile und Beschichtungen aus Polyurethan sowie Maschinen und Anlagen zur Verarbeitung von Kunststoffen für diverse Anwendungsbereiche herstellt.

An dem bislang relativ eigenständig geführten Geschäftsbereich wird der Gesellschafter Peter Stinshoff, der seit 1995 gemeinsam mit Ulrike Huemer die Division leitet, auch weiterhin wesentlicher Miteigentümer bleiben. Weitere Anteilseigner sind fortan die Invest Unternehmensbeteiligungs AG, RSAG Industriebeteiligungen sowie in Verbindung mit einer Rückbeteiligung Ulrike Huemer. Letztere bleibt bis für einen Übergangszeitraum von ein bis zwei Jahren in geschäftsführender Funktion und wird sich schrittweise in den Ruhestand zurückziehen. Der Abschluss der Transaktion werde nach der kartellrechtlichen Genehmigung voraussichtlich Anfang Dezember erfolgen, teilt Polytec mit.

12.11.2020


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 23.01.2021 01:27:56   (Ref: 367575632)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp