Ems

PA-Spezialist spürt auch im dritten Quartal geringere Nachfrage

Im dritten Quartal 2020 hat sich die Auftragslage beim Polyamid-Spezialisten Ems (Domat / Schweiz; www.ems-group.com) „substanziell" verbessert. Die Nachfrage sowohl aus den konsumentennahen Bereichen wie auch aus der Industrie hätte sich deutlich erholt, berichtet das Familienunternehmen. Für das Gesamtjahr erwartet man in Domat dennoch Zahlen unterhalb des Vorjahrs und will zudem eine geringere Dividende ausschütten.

Trotz der Verbesserung ging der Gesamtumsatz im Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um gut 13 Prozent auf 451 Mio CHF (Mio EUR) zurück – was jedoch erheblich besser ist als der Einbruch um mehr als ein Drittel im traditionell eher schwächeren zweiten Quartal. Das Hauptstandbein der Hochleistungspolymere kam mit einem Minus von 11,8 Prozent auf 406 Mio CHF nur wenig besser durch die Krise. Über die Neunmonatsperiode betrachtet gaben die Konzernerlöse um knapp ein Viertel auf 1,3 Mrd CHF nach – die Hochleistungspolymere kamen auf 1,15 Mrd CHF (-22,3 Prozent). 

25.11.2020


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 23.01.2021 03:31:26   (Ref: 367576403)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp