IMS Gear

Umsatzwachstum verfehlt die Erwartungen

Die schwächelnde Konjunktur macht sich auch bei dem Zahnrad- und Getriebehersteller IMS Gear (Donaueschingen; www.imsgear.com) bemerkbar: Das Unternehmen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr zwar um 3,5 Prozent auf 533 Mio EUR steigern, verfehlte damit aber seine eigene Zielvorgabe von 562 Mio EUR deutlich.

Im Hauptmarkt Europa knickten die Erlöse geringfügig (-0,3 Prozent) auf 312 Mio EUR ein, in der Region „Americas“ stiegen sie um 1,7 Prozent auf 168 Mio EUR und in Asien um knapp ein Drittel auf 53 Mio EUR. Konzernübergreifend lag die Umsatzrendite vor Steuern bei etwa 6,7 Prozent, das Investitionsvolumen bei 107 Mio EUR. Die Zahl der Mitarbeiter wurde um 300 auf 3.700 erhöht.

15.05.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 22.07.2019 17:02:58   (Ref: 749747384)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp