Elektromobilität

VW, Daimler und BMW investieren in Batterien

VW investiert in eine Pilotanlage zur Batteriezellenproduktion in Salzgitter. Grund für die Investition in die Elektromobilität dürfte neben der Zukunftsfähigkeit des Konzerns allerdings auch die Aufarbeitung des Diesel-Skandals sein. Der Vorstoß gilt als Teil des kürzlich vorgestellten, 3,5 Mrd EUR schweren Zukunftspaktes, mit dem das Unternehmen bis 2020 den Wandel vom reinen Autohersteller zum Mobilitätsdienstleister schaffen will.

500 Mio EUR steckt Daimler in eine zweite sächsische Fertigung, die Lithium-Ionen (Li-Ionen)-Batterien für Hybrid- und Elektroautos der Marken Mercedes-Benz und „Smart" fertigen soll. Die zusätzlichen Produktionskapazitäten der Daimler-Tochter Deutsche ACCUmotive (Kirchheim unter Teck; www.accumotive.com) sollen Mitte 2018 den Betrieb aufnehmen.

03.01.2017


© 2017 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 18.11.2017 05:21:33   (Ref: 1024565751)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp