KraussMaffei

Erneute Umstrukturierung und Personalwechsel

Das muntere Umstrukturieren und Stühlerücken bei KraussMaffei (KM, München; www.kraussmaffei.com) geht weiter. Jüngste Volte: Der erst vor zwei Jahren zu dem Kunststoffmaschinenbauer gekommene bisherige Leiter der Division Neumaschinen, Dr. Volker Nilles, verlässt das Unternehmen zum Ende Juni 2022 schon wieder mit unbekanntem Ziel. Gründe für das überraschende Ausscheiden wurden nicht genannt. Der CEO von KM, Dr. Michael Ruf, dankte Nilles in überschaubarer Überschwänglichkeit für „sein großes Engagement für unser Unternehmen“.

Marktbeobachter werten den Abgang von Nilles als Rauswurf und sehen darin das Bemühen der KM-Muttergesellschaft China National Chemical Corporation (ChemChina, Beijing / China; www.chemchina.com.cn), ihren Einfluss bei den Münchnern auszubauen. Die Chinesen hatten den Maschinenbaukonzern im April 2016 für fast eine Mrd EUR gekauft und wenig später an die Börse von Shanghai gebracht.

Zugleich mit dem Weggang von Nilles gab KraussMaffei die erneute Aufsplittung der erst vor einem Jahr neu errichteten Division Neumaschinen bekannt. Sie wird in die Bereiche „Business“ und „Operations“ geteilt, an der jeweiligen Spitze Xiaojun Cui, derzeit CEO bei KM China, und Lars Hoppe, seit 2021 Vice President Global Operations bei KM.

24.06.2022


© 2022 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 25.06.2022 18:47:48   (Ref: 927778820)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp