Netstal

Spritzgießmaschinenbauer ernennt neuen Geschäftsführer Italien

Der auf schnell laufende Anwendungen spezialisierte Spritzgießmaschinenbauer Netstal (Näfels / Schweiz; www.netstal.com) zeigt auch in Italien wieder deutlicher Flagge: Alberto Rossi wurde zum Geschäftsführer der neu gegründeten Tochtergesellschaft Netstal Italia, Gerenzano, ernannt. Rossi folgt damit indirekt auf Andrea Bottelli, der seit 1995 die frühere Netstal Italia aufgebaut und von 2013 bis 2020 als Geschäftsführer der KraussMaffei Italia den italienischen Markt für beide Marken – Netstal als auch die der Muttergesellschaft KraussMaffei (KM, München; www.kraussmaffei.com) – betreut hatte.

Nach der Gründung einer eigenen US-Niederlassung vor wenigen Wochen scheint die Neugründung der italienischen Tochtergesellschaft für Netstal ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Emanzipation von der Konzernmutter zu sein. KraussMaffei hatte Mitte vergangenen Jahres aus „KraussMaffei High Performance“ wieder Netstal gemacht und die Gesellschaft unter Leitung von Renzo Davatz seitdem als „selbständigen Konzernteil“ bezeichnet. Inzwischen wurden auch mehrere Vertriebseinheiten wieder den Schweizern zugeordnet.

17.06.2022


© 2022 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 25.06.2022 18:30:21   (Ref: 927778662)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp