Verpackungsbranche

Hohe Energiekosten schränken Lieferfähigkeit ein

Wegen der hohen Kosten für Energie und Polymere kommen Hersteller von Folien und Verpackungen zunehmend in Bedrängnis. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (Bad Homburg; www.kunststoffverpackungen.de) bei den Mitgliedsunternehmen. Danach musste bereits mehr als ein Viertel der Hersteller zumindest teilweise Aufträge ablehnen, weil die Produktionskosten durch die Erlöse nicht gedeckt worden wären.

IK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Engelmann fordert deshalb von der neuen Bundesregierung dringend eine Entlastung der heimischen Industrie. Selbst ohne die Konkurrenz zu ausländischen Wettbewerbern seien Steigerungen bei den Stromkosten von mehr als 25 Prozent pro Jahr auch für gesunde Unternehmen auf Dauer nicht tragbar, sagte er. Viele Betriebe sähen sich „in der Existenz bedroht“, zumal im laufenden Jahr mit einem weiteren deutlichen Anstieg der Strompreise gerechnet werden müsse. Gleichzeitig begrenzten die gestiegenen Kosten auch die Möglichkeit, in energieeffizientere Prozesse und den geforderten höheren Rezyklateinsatz zu investieren.

12.01.2022


© 2022 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 28.01.2022 00:58:03   (Ref: 339865488)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp