KI Group Webinar

Im Spannungsfeld von Preisen und Verfügbarkeiten

Das Jahr 2021 hatte für die deutsche Kunststoffindustrie hoffnungsvoll begonnen: Die Konjunktur zog an, und die Wirtschaft erholte sich schneller als erhofft. Doch dann kippte die Stimmung: Immer mehr Force Majeure-Meldungen, immer mehr Lieferausfälle, immer mehr Chaos in der Logistik – und immer höhere Preise.

Wie konnte es dazu kommen – und wie wird es im Jahr 2022 weitergehen? Mit welchen Szenarien sollten und müssen Kunststofferzeuger und -verarbeiter sowie Händler und Kunden rechnen? Über diese und weitere Fragen diskutieren wir beim KI Group-Webinar „Perspektive 2022: Die Kunststoffindustrie im Spannungsfeld von Preisen und Verfügbarkeiten. Was war – was wird?“, das am morgigen Freitag, 10. Dezember 2021, von 10.30 bis 12.00 Uhr online über Zoom stattfindet. Melden Sie sich noch rasch an und diskutieren Sie mit: www.kiweb.de/webinar-perspektive2022

Als Experten mit dabei:

• Ingemar Bühler, Hauptgeschäftsführer beim Erzeugerverband Plastics Europe Deutschland (D-60329 Frankfurt; www.plasticseurope.org)

• Nico Vossers, Business Manager Thermoplastics beim Distributeur Nordmann, Rassmann (D-20459 Hamburg; www.nordmann.global)

• Michael Schmidt, Chief Procurement Officer beim Verpackungshersteller Jokey (D-51688 Wipperfürth; www.jokey.com) sowie

• Dimitrios Koranis von Koranis Purchasing Solutions (D-90449 Nürnberg; www.koranis.de)

 Für KI-Abonnenten ist die Teilnahme kostenfrei.

10.12.2021


© 2022 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 25.06.2022 18:30:58   (Ref: 927778665)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp