SKZ

Neue Forschungsgruppe „Vernetzte Materialien“

Dr. Andreas Köppel ist Leiter der neuen Forschungsgruppe „Vernetzte Materialien“ am Süddeutschen Kunststoffzentrum (SKZ; Würzburg; www.skz.de). Mit dem Projekt, das im Bereich „Materialentwicklung, Compoundieren und Extrudieren“ (MCE) angesiedelt ist, reagiere man auf vermehrte Anfragen seitens der Industrie, teilte das SKZ mit. Köppel war dort bisher als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Materialentwicklung tätig.

Der thematische Schwerpunkt der neuen Forschungsgruppe liegt zunächst auf der Durchführung von Materialrecherchen und -analysen sowie der Rezepturentwicklung und Compoundierung von Pulverlacksystemen und Duroplast-Formmassen. Zusätzlich soll die Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Silikonkautschuke forciert werden. Für diese Arbeiten stehen im Verarbeitungstechnikum in Würzburg verschiedene Extruder zur Verfügung. Zusammen mit dem Bereich Spritzgießen sei auch die Verarbeitung von Duroplast-Formmassen und Silikonkautschuke auf speziellen Spritzgießmaschinen am SKZ möglich.

02.12.2021


© 2022 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 27.01.2022 23:58:49   (Ref: 339864944)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp