ZVEI

Elektroindustrie-Geschäftsklima trübt sich ein

Mit 146,2 Mrd EUR lag der Umsatz der heimischen Elektroindustrie in den ersten neun Monaten dieses Jahres 11,3 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert. Wie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI, Frankfurt; www.zvei.org) in seinem aktuellen Konjunkturbarometer meldet, zog der Inlandsumsatz dabei um 9,9 Prozent auf 68,1 Mrd EUR an. Der Auslandsumsatz belief sich auf 78,1 Mrd EUR und nahm damit um 12,5 Prozent zu.

Das Geschäftsklima in der deutschen Elektroindustrie hat unterdessen im Oktober 2021 den dritten Monat in Folge nachgegeben. Sowohl die Beurteilung der aktuellen Lage als auch die allgemeinen Geschäftserwartungen fielen etwas schwächer aus als noch im September. 49 Prozent der Branchenfirmen bewerteten ihre gegenwärtige wirtschaftliche Situation im Oktober als gut, 43 Prozent stuften sie als stabil und 8 Prozent als schlecht ein. 42 Prozent der Unternehmen berichteten im Oktober zudem von Fachkräftemangel und 85 Prozent von Materialknappheiten und Lieferschwierigkeiten.

11.11.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 06.12.2021 22:47:48   (Ref: 802236534)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp