Espisa

Führungswechsel beim Schweizer Spritzgießunternehmen

Das Spritzgießunternehmen Espisa (Koblenz / Schweiz; www.espisa.ch) hat einen neuen Chef: An der Firmenspitze folgte Markus Verini am 1. September 2021 auf Thilo Weise, der nach der Übernahme durch Aeterna (Baar / Schweiz) rund drei Jahre lang als CEO fungiert hatte. Verini arbeitet seit Februar 2018 bei Espisa, die vergangenen knapp drei Jahre als Verkaufsleiter.

Der Schweizer Spritzgießbetrieb stellt Kunststoffteile für die Bereiche Büromöbel, Elektro- und Haushaltswaren sowie Medizintechnik her. Weitere Verfahren sind Spritzprägen, In-Mould-Labeling sowie Tampondruck. Der Maschinenpark umfasst Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 600 bis 16.000 kN; beschäftigt werden zurzeit etwa 50 Mitarbeiter.

21.10.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 06.12.2021 21:01:27   (Ref: 802235282)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp