Aluminiumindustrie

Explodierende Rohstoffpreise bereiten Sorgen

Die in der International Organisation of Aluminium Aerosol Container Manufacturers (Aerobal; Düsseldorf; www.aerobal.org) organisierten Hersteller von Aerosoldosen aus Aluminium berichten, dass die weltweiten Lieferungen um 3,9 Prozent auf rund 2,9 Mrd Einheiten im ersten Halbjahr 2021 zurückgegangen sind. Der Rückgang fiel dabei im Vergleich zum Vorjahr eher moderat aus, da die weltweite Nachfrage im ersten Quartal 2020 noch sehr lebhaft war. Die Corona-Pandemie entfaltete ihre volle Wirkung im Markt erst im Laufe des zweiten Quartals 2020.

„Große Sorgen macht den Aerobal-Mitgliedern allerdings der explodierende Aluminiumpreis. Die Hersteller, die sich jetzt mit Metall eindecken müssen, sind in der Bredouille. Weitere relevante Kostentreiber sind Lacke, Druckfarben, Kartonagen, Energie, Löhne und Transportdienstleistungen. Der Druck kommt also von allen Seiten gleichzeitig“, sagte Aerobal-Präsident Leopold Werdich.

28.09.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 24.10.2021 23:44:52   (Ref: 702312145)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp