Fränkische Rohrwerke

Generationswechsel in der Unternehmensführung

Seit dem 1. August 2021 hat Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner (Königsberg; www.fraenkische.com) einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung. Otto Kirchner, der 30 Jahre lang an der Spitze des Rohrherstellers stand, übergab die Leitung des familiengeführten Unternehmens an seinen Sohn Julius Kirchner. Zum selben Zeitpunkt wechselte er zur Holdinggesellschaft Otto Kirchner Beteiligungen, die sämtliche Geschäftsanteile der Gesamtgruppe hält. Diese Aufsichtsfunktion wird er für die nächsten knapp zwei Jahre als geschäftsführender Direktor und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Holding innehaben.

„Mit 68 Jahren bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass es auch für mich allmählich an der Zeit ist, den Staffelstab an die nächste Generation zu übergeben", so Otto Kirchner. „Ein geordneter Generationenwechsel ist für ein Familienunternehmen überlebenswichtig. Deshalb haben wir uns frühzeitig Gedanken gemacht und die Weichen für die Zukunft gestellt.“ Julius Kircher war vor rund zwei Jahren bereits in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen worden, das seit 115 Jahren inhaber- und familiengeführt ist.

14.09.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 17.09.2021 06:15:54   (Ref: 532011780)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp