PUR

BASF erklärt Force Majeure auf Isocyanate und Polyole in den USA

Die Auswirkungen des Wirbelsturms „Ida“ spürt auch die Isocyanatproduktion von BASF (Ludwigshafen; www.basf.de) am Standort Geismar im US-Bundesstaat Louisiana. Der Konzern erklärte kürzlich Force Majeure auf MDI und TDI sowie diese Isocyanate enthaltenden Produkte. Ebenfalls von der Maßnahme betroffen ist die Polyol-Erzeugung.

Die Sturmschäden an den Anlagen seien zwar minimal, wie eine Sprecherin betonte. Jedoch erhalte BASF derzeit „nur eingeschränkt wichtige Rohstoffe und Betriebsmittel“, weil Transportwege eingeschränkt oder unterbrochen sind. Wann die Produktion voraussichtlich wieder angefahren werden kann, ist unklar.

14.09.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 17.09.2021 06:13:08   (Ref: 532011756)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp