RKW

Folienhersteller erhöht Rezyklat-Anteil

Am Standort Echte investiert der Folienhersteller RKW (Frankenthal; www.rkw-group.com) einen siebenstelligen Betrag, um dort in Zukunft Polyethylen-Folien mit einem Recycling-Anteil von 50 Prozent herzustellen. Installiert wurde unter anderem eine neue Fünf-Schicht-Extrusionsanlage von Windmöller & Hölscher (W&H, Lengerich; www.wuh-group.com). Bislang lag der Recyclinganteil der dort produzierten Folientypen bei 30 Prozent.

Das niedersächsische Werk mit über 240 Mitarbeitern ist das Kompetenzzentrum der RKW für industrielle Verpackungen. Forschung, Entwicklung und Produktion der sogenannten Form-Fill-Seal (FFS)- und „ProVent“-Säcke sind dort angesiedelt. In diesen Säcken werden beispielsweise Schüttgüter wie Zement oder andere Baustoffe, Lebensmittel oder Chemikalien in Mengen von 15 bis 25 kg verpackt.

13.09.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 17.09.2021 05:24:21   (Ref: 532011238)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp