Dow

Pläne für Kapazitätsausweitungen

Angesichts der guten Nachfrage aus verschiedenen Endmärkten erhöht Dow Chemical (Midland, Michigan / USA; www.dow.com) im laufenden Jahr 2021 weltweit die Kapazitäten für Silikonprodukte und Propylenglykol. Mit dem Ausbau bei Silikonelastomeren und thermisch leitfähigen Materialien begegne man dem steigenden Bedarf an Leichtbaulösungen in der Automobilindustrie, teilt der Chemiekonzern mit. Zusätzliche Produktionseinheiten für Silikonpolymere sollen zudem die Nachfrage aus dem Bausektor bedienen und weitere Kapazitäten für technische Silikone den steigenden Bedarf aus den Bereichen E&E und Unterhaltungselektronik. Konkrete Angaben zu dem Umfang der Erweiterungen machte Dow nicht.

Anders beim geplanten Ausbau für Propylenglykol: Hier will der US-Konzern die Kapazitäten am thailändischen Standort Map Ta Phut bis 2024 erhöhen. Kürzlich kündigte Dow auch an, am US-Standort Freeport in Texas eine integrierte MDI-Destillation und Prepolymer-Anlage zu errichten.

22.07.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 25.07.2021 12:17:24   (Ref: 640503356)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp