Sichtpack Hagner

Aufbereitungsanlage für PET-Flakes in Betrieb genommen

Der baden-württembergische Folienhersteller sicht-pack Hagner (Dornstetten; www.sicht-pack-hagner.de) hat eine 12 Mio EUR teure Aufbereitungsanlage für PET-Flakes in Betrieb genommen. Mit dieser Investition reagiere man auf die steigende Nachfrage nach PET-Folien mit Recycling-Anteil, erklärte Geschäftsführer Heinrich Hagner. Verarbeitet werden gewaschene PET-Flakes, die Hagner aus dem PET-Pfandflaschen-Sammelsystem zukauft.

Die Sortenreinheit des Rezyklats liegt nach Angaben des Unternehmens bei bis zu 99,9 Prozent. Ein mehrstufiger Sortierprozess sorge dafür, dass das im Gießfolienverfahren hergestellte Endprodukt den Anforderungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA; Parma / Italien; www.efsa.europa.eu) entspreche, teilte Hagner mit. 

04.05.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 15.05.2021 07:10:03   (Ref: 962141437)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp