Kautschukindustrie

Düstere Prognose aus dem Frühjahr bestätigt

Für die Unternehmen im Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (WDK, Frankfurt am Main; www.wdk.de) war 2020 ein Jahr mit Rückgängen in allen Geschäftsbereichen. Nach den bereits schwierigen Jahren 2018 und 2019 ging der Branchenumsatz auch im vergangenen Jahr weiter zurück: 9,37 Mrd EUR bedeuten ein Minus von 14,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Produktion brach um 20 Prozent ein, die Zahl der Beschäftigten in der Branche schrumpfte um 4,5 Prozent auf 70.000 Mitarbeiter. Die Produktion von TEE-Produkten, die rund 60 Prozent des Gesamtvolumens der Branche ausmachten, sank um 11,5 Prozent auf 690.000 jato, der Umsatz reduzierte sich um 11,5 Prozent auf 5,7 Mrd EUR.

24.03.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 15.05.2021 06:23:50   (Ref: 962140766)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp