Technische Thermoplaste

Aufwärtstrend hält an

Weiter aufwärts – trotz der bereits Ende Mai absehbaren Verbilligung für das Vorprodukt Benzol – ging es im Mai für die technischen Thermoplaste. Forderungen der Anbieter reichten je nach Sorte und Versorgungslage bis zu sagenhaften 800 EUR/t, konnten in der Breite jedoch nur zum Teil umgesetzt werden. Die inzwischen sehr hohen Niveaus für alle Kunststoffe machten sich in einer deutlich geringeren Nachfrage bemerkbar. Hinzu kam der Chipmangel, der beim wesentlichen Treiber Automobilbau merkliche Bremsspuren hinterlässt. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Im Juni dürften die Erzeuger auf einen härteren Widerstand der Verarbeiter stoßen, der von der ruhigeren Nachfrage aus dem Automobilbau gestützt wird. Die Branchen E&E sowie Bau orderten in normalem Umfang. Zwar gab Benzol im Mai deutlich nach, doch der Engpass beispielsweise beim Polycarbonat-Zwischenprodukt Bisphenol A bleibt bestehen.

08.06.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 21.06.2021 15:27:30   (Ref: 58735794)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp