Polypropylen

Borealis ruft Force Majeure für Lieferungen aus Kallo aus

Die angespannte Lage am Markt für Polypropylen verschärft sich weiter. Borealis (Wien / Österreich; www.borealisgroup.com) hat für bestimmte PP-Typen und entsprechende Compounds aus dem belgischen Werk Kallo am 5. Februar 2021 Force Majeure erklärt.

Grund dafür sei eine technische Störung „außerhalb der eigenen Kontrollmöglichkeiten“, teilte der Polyolefinkonzern mit. Die voraussichtliche Dauer der Force Majeure sei noch nicht abzusehen.

11.02.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 26.02.2021 08:10:12   (Ref: 52543469)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp