Orbia

PVC-Gigant vor Besitzerwechsel

Am PVC-Markt bahnt sich der Besitzerwechsel eines großen Players an. Wie die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, führt die Beteiligungsgesellschaft Apollo Global Management (New York City / USA; www.apolloic.com) fortgeschrittene Verhandlungen für eine Übernahme des Vinyl-Geschäfts von Orbia Advance Corporation (Tlalnepantla / Mexiko; www.orbia.com), der ehemaligen Mexichem. Die Transaktion komme auf ein Volumen von mindestens 2 Mrd USD (1,63 Mrd EUR), eine mögliche Übereinkunft könne noch im Januar gemeldet werden. Den Informanten zufolge könnte der angepeilte Deal aber immer noch platzen.

Orbia hat unter anderem PVC-Kapazitäten am deutschen Standort Marl mit der Tochtergesellschaft Vestolit (Marl; www.vestolit.de). Insgesamt rangiert Orbia am weltweiten PVC-Markt auf Rang Sechs. In der Verarbeitung verfügt Orbia über den Rohrhersteller Wavin (Zwolle / Niederlande; www.wavin.com), den Spezialisten für Tropf- und Bewässerungssysteme Netafim (Tel Aviv / Israel; www.netafim.com) und den Polyethylen-Rohr- und Kabelspezialisten Dura-Line (Knoxville, Tennessee / USA; www.duraline.com).

13.01.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 23.01.2021 03:14:41   (Ref: 367576312)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp