Sinopec

Erste Anlage zur kommerziellen Carbonfaser-Erzeugung

Nach einigen Ankündigungen diverser chinesischer Unternehmen zu geplanten Carbonfaser-Produktionen, die aber wohl nur in sehr wenigen Fällen tatsächlich realisiert wurden, beginnt die Sinopec-Gesellschaft Shanghai Petrochemical nun mit dem Bau einer Anlage in kommerzieller Größe. 3,5 Mrd CNY (etwa 440 Mio EUR) investiert der Konzern in das Shanghaier Projekt, das Kapazitäten für den PAN-Precursor sowie 48k large-tow-Kohlenstofffasern vorsieht. Im Jahr 2024 soll die Anlage in Betrieb gehen.

Sinopec hat sich Zeit mit der Technologieentwicklung gelassen. Erste Versuche datieren von 2007, fertige Fasern wurden 2018 vorgestellt. Bis zur Entscheidung für die nun angestoßene Investition vergingen weitere zwei Jahre. Zwischenzeitlich betrieb die Sinopec-Tochter eine Pilotanlage mit einer Kapazität von wohl 300 bis 500 jato.

13.01.2021


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 23.01.2021 02:56:04   (Ref: 367576183)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp