Celanese

Neuer Weg für Celluloseacetat-Sparte?

Nach dem Aus für das Gemeinschaftsunternehmen aus den Celluloseacetat-Aktivitäten von Celanese (Dallas, Texas / USA; www.celanese.com) und der zum Finanzinvestor Blackstone gehörenden Rhodia Acetow (Freiburg; www.rhodia-acetow.com) orientieren sich die US-Amerikaner nun offenbar anderweitig. Ein Indiz dafür sind die biobasierten und bioabbaubaren Celluloseacetat-Granulate der neuen Linie „Blueridge", die der weitgehend auf technische Materialien ausgerichtete Konzern derzeit auf den Markt bringt.

Die transparenten und opaken Materialien sollen auf Standard-Spritzgießmaschinen verarbeitet werden können, wobei Anwendungen wie Geschirr, Deckel, Behälter und Verpackungen im Vordergrund stehen. Celanese zielt nach eigenen Angaben auf „schwierig zu recycelnde Produkte" ab. Im Vergleich zu anderen vergleichbaren Biopolymeren sollen die Blueridge-Granulate bessere mechanische Eigenschaften und auch eine erhöhte Temperaturbeständigkeit mitbringen. Die Produkte zersetzen sich während des biologischen Abbaus in Essig und Glukose.

04.11.2020


© 2021 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 28.01.2021 03:02:41   (Ref: 178620148)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp