Technische Regranulate

Auftrieb bei glasfaserverstärkten Typen

Für die Mehrzahl der berichteten Typen reichten die bislang teils erfolgten Aufschläge im Primärsektor nicht aus, um auch auf die Rezyklate durchzuschlagen. Das galt selbst für das inzwischen deutlich teurere Primär-ABS. Ungemach drohte indes von einer eher unerwarteten Seite: Kurzglasfasern für glasfaserverstärkte Compounds waren eher rar, da Importe aus China fehlen. Die dort wieder boomende Produktion – auch im Automobilbau – saugt fast alles Material auf. Hierzulande bekamen Verarbeiter eine Enge zu spüren, die auch den Compoundpreis in die Höhe treibt. Das ging an den Rezyklaten ebenfalls nicht spurlos vorbei. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Das Anziehen der Notierungen im Primärmarkt macht den Rezyklatherstellern Hoffnung. Tatsächliche Preiserhöhungen wird es aber wohl erst ab Jahresbeginn 2021 geben können. Dann rechnen einige Recycler mit einer Fortsetzung der starken Nachfrage aus dem November. Zusammen mit dem doch deutlich gestiegenen Preis für Primärmaterialien könnte dann ausreichend Spielraum für die Sekundärware vorhanden sein. 

19.11.2020


© 2020 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 25.11.2020 00:20:14   (Ref: 665109008)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp