REACH

Neue besorgniserregende Substanzen gelistet

Am 16. Januar hat die Europäische Chemikalienbehörde (ECHA, Helsinki / Finnland; http://echa.europa.eu) vier weitere Stoffe in die REACH-Vorschlagsliste für besonders besorgniserregende Substanzen (SVHC) aufgenommen.

Der erste neue Kandidat ist Diisohexylphthalat (DIHP), ein Weichmacher, der als fortpflanzungsgefährdend gilt. Die Nummern 2 und 3 – also „2-Benzyl-2-Dimethylamino-4´-Morpholinobutyrophenon" und „2-Methyl-1-(4-Methylthiophenyl)-2-Morpholinopropan-1-one" – gelten als reproduktionstoxisch und werden bei der Polymerherstellung verwendet. Der vierte Kandidat ist Perfluorbutansulfonsäure (PFBS) und ihre Salze. Diese Chemikalie wird als Katalysator und Additiv/Reaktionsmittel in der Polymerproduktion verwendet und ist ein Flammschutzmittel für Polycarbonat.
 

04.02.2020


© 2020 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 07.07.2020 14:27:20   (Ref: 581187635)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp