Nolato

Britisches Werk in Portsmouth steht vor dem Aus

Das Medizintechnik-Segment von Nolato (Toreskov / Schweden; www.nolato.com) restrukturiert die Aktivitäten der britischen Tochtergesellschaft Nolato Jaycare. Wenn der Mietvertrag für die Produktionsstätte in Portsmouth Ende 2020 ausläuft, soll das südenglische Werk geschlossen werden. Viele Geschäftsaktivitäten werden dann in das zweite Werk von Nolato Jaycare nach Newcastle in Nordengland verlegt, wie das Spritzgießunternehmen mitteilt. Durch die Schließung, von der 115 Mitarbeiter betroffen sind, entstehen Kosten von rund 35 Mio SEK (3,3 Mio EUR).

„Unsere Produktionseinheit in Portsmouth stellt vor allem standardisierte Pharma-Verpackungen mit relativ geringer Wertschöpfung her“, sagt Nolato-Chef Christer Wahlquist. „In Newcastle verfügen wir über ein modernes, leistungsfähiges Werk, das auf komplexere Aktivitäten ausgelegt ist und die Fertigungskapazitäten durch neue Reinräume sukzessive gesteigert hat.“ 

13.01.2020


© 2020 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 27.01.2020 14:09:14   (Ref: 914160619)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp