EU-Handel

Freihandelsabkommen mit Singapur in Kraft

Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Singapur „EUSFTA" ist im November offiziell in Kraft getreten. Mit diesem Abkommen sollen innerhalb der kommenden Jahre fast alle Zölle und andere Handelshemmnisse zwischen den beiden Wirtschaftsräumen wegfallen. Ein umstrittener zweiter Teil des Paktes, in dem Investorenschutzregeln festgeschrieben werden sollen, tritt noch nicht in Kraft, da dieser zunächst in den EU-Staaten ratifiziert werden muss.

Die EU und Singapur hatten nach jahrelangen Vorbereitungen bereits 2018 ein gemeinsames Abkommen geschlossen. Nun hebt Singapur alle verbleibenden Zölle auf bestimmte EU-Produkte auf. Über 80 Prozent aller aus dem Land in die EU eingeführten Produkte werden nun zollfrei eingeführt. Für Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (Berlin; www.dihk.de), hat das europäische Abkommen mit Singapur eine „hohe Symbolkraft".

22.01.2020


© 2020 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 01.10.2020 03:04:36   (Ref: 589355601)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp