Röchling

Kunststoffkonzern gründet Zentrum für additive Fertigung

Die Röchling-Gruppe (Mannheim; www.roechling.de) geht in der Fertigung neue Wege. Am Standort Waldachtal in Baden-Württemberg entsteht ein Zentrum für additive Fertigung, das im Frühjahr 2020 eröffnet werden soll, wie das Unternehmen mitteilt. Als Geschäftsführer der dazugehörigen, im August gegründeten Tochtereinheit Röchling Direct Manufacturing GmbH mit derzeit zehn Mitarbeitern wurden Dr. Axel Höfter und Jens Harmeling bestellt.

„Die additive Fertigung am Standort Waldachtal wird die Röchling-Gruppe auf dem Weg ins dritte Jahrhundert der Firmengeschichte maßgeblich voranbringen, denn sie bietet die Möglichkeit, komplexe Bauteile als auch ganze Serien schnell und wirtschaftlich zu fertigen“, sagte Röchling-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel.

05.12.2019


© 2020 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 27.01.2020 14:09:52   (Ref: 914160626)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp