Faurecia

Autozulieferer baut neues Sitze-Werk

Der Autositzhersteller Faurecia (Nanterre / Frankreich; www.faurecia.com) spürt im dritten Quartal 2019 die Autoabsatzkrise deutlich: Ohne den Zukauf von Clarion wäre der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,7 Prozent zurückgegangen. Insgesamt landete er mit einem Plus von 4,3 Prozent bei 4,19 Mrd EUR. Ausgelaufene Produktionsaufträge, die nicht durch neue ausgeglichen werden konnten, sind für den Großteil des Umsatzrückgangs verantwortlich.

Doch der schwierige Geschäftsverlauf hält den Zulieferer nicht davon ab, in Highland Park, Michigan / USA für 10,7 Mio USD (9,61 Mio EUR) ein neues Werk zu errichten. Dort sollen künftig 500 Mitarbeiter Autositze, Sitzrahmen, -kissen und -überzüge für die örtliche Automobilindustrie herstellen.

29.10.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 19.11.2019 11:17:24   (Ref: 450209418)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp