Storopack

Rückläufiges Ergebnis bei gestiegenem Umsatz

Der Schutzverpackungsspezialist Storopack (Metzingen; www.storopack.com) hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 5 Prozent auf 476 Mio EUR gesteigert. Zu dem Wachstum trugen alle Regionen sowie beide Geschäftsbereiche „Molding“ und „Packaging“ bei, teilt das Unternehmen mit. Mehr als die Hälfte des Umsatzes erzielte Storopack in Europa (54 Prozent), etwa ein Viertel in Nordamerika (26 Prozent), knapp über 17 Prozent in Asien-Pazifik und rund 3 Prozent im Rest der Welt.

Das Ergebnis blieb hingegen sowohl unter den Erwartungen als auch unter dem Vorjahreswert. Außergewöhnlich große Steigerungen bei den Rohstoff- und Transportkosten konnten nicht in vollem Umfang und nur zeitversetzt an die Kunden weitergegeben werden, heißt es zur Begründung. Konkrete Angaben zur Höhe der Erträge machte Storopack nicht.

10.10.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 19.10.2019 16:23:33   (Ref: 391976134)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp