Interseroh

Hochwertige Recompounds mit einstufigem Erema-Prozess

Mit der Weiterentwicklung des Recyclingverfahrens „Recycled-Resource" durch die Einführung des Kaskaden-Extrusionssystems „Corema" von Erema kann der Umweltdienstleister Interseroh (Köln; www.interseroh.com) jetzt erstmals maßgeschneiderte Recycling-Compounds in einem statt bisher in zwei Verfahrensschritten herstellen.

Eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT (Oberhausen; www.umsicht.fraunhofer.de) im Auftrag von Interseroh zeigt den Angaben nach, dass der Einsatz des Recompounds „Recythen" mit dem einstufigen Erema-Prozess im Schnitt 60 Prozent klimaschädliche Emissionen im Vergleich zur Verwendung von Primärgranulat aus Rohöl einspart. Zudem liege der Verbrauch an Primärenergie je Tonne um rund 21.000 kWh unter dem Vergleichswert.

08.11.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 19.11.2019 12:05:39   (Ref: 450209882)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp