bvse

Deutschland importiert zu große Abfallmengen

Im Jahr 2019 wird Deutschland rund 1 Mio t Abfall importieren, die in heimischen Müllverbrennungsanlagen (MVA) entsorgt werden. „Wir haben den Verdacht, dass durch den gezielten Import die Kapazitäten knapp gehalten werden sollen", vermutet Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse, www.bvse.de).

Im Bereich der gewerblichen Entsorgung gebe es erhebliche Probleme. Viele MVA in Deutschland sind so stark ausgelastet, dass es immer schwieriger wird, den zu verbrennenden Anteil des Gewerbeabfalls in geeigneten Anlagen zu entsorgen. Das ist nicht nur ein Problem für die mittelständische Entsorgungsbranche, sondern wird über höhere Kosten auch auf die Gewerbe- und Industriebetriebe durchschlagen, ist sich Rehbock sicher.

15.08.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 23.08.2019 21:53:25   (Ref: 1043359905)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp