Vorwerk

„Thermomix"-Kunststofffertigung in Wuppertal läuft aus

Der Hersteller der Küchenmaschine „Thermomix", Vorwerk (Wuppertal; www.vorwerk.com), verlagert deren Produktion voraussichtlich Ende des Jahres 2019 in das bestehende Werk in Shanghai / China. Betroffen sind der Kunststoff-Spritzguss sowie die Endmontage, betonte eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage. Die Elektromotoren sowie Mixmesser entstehen auch weiterhin in Wuppertal.

In China wird eine Spritzgussfertigung für die Kunststoffteile aufgebaut, da derzeit noch sämtliche Geräte für den asiatischen Markt aus Europa importiert werden. Künftig soll von China aus der ganze asiatische Markt mit Thermomix-Geräten beliefert werden. Im Stammwerk Wuppertal entfallen bis Ende 2021 insgesamt etwa 200 Stellen von derzeit 2.500, davon 85 durch betriebsbedingte Kündigungen, teilte der Gesamtbetriebsratschef Ralf Hüttemann mit. Allerdings beziehen sich diese Zahlen nicht allein auf die ,,Thermomix"-Sparte, sondern auf den kompletten Standort.

05.07.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 19.10.2019 16:47:15   (Ref: 391976288)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp