Styrolkunststoffe

Notierungen brechen dreistellig ein

Die Preise für Styrolkunststoffe folgten im Juni dem deutlichen Rückgang der SM-Referenz (-143 EUR/t) beziehungsweise – bei ABS – der Kompositkosten (rund 100 EUR/t). Mehrere Produzenten versuchten zunächst, einen Teil der Kostenreduktion einzubehalten. Damit hatten sie aber nur geringen Erfolg. Dies lag zum einen an der allgemeinen wirtschaftlichen Abschwächung, und zum anderen an den Feier- und Brückentagen sowie an Spekulationen über weitere Preisrückgänge im Juli. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Diejenigen, die auf weitere Abschläge setzten, haben wohl auch richtig gelegen. Denn die Preise für PS und EPS dürften weitgehend wieder der SM-Referenz folgen – und diese gab im Juli um 48 EUR/t nach. Auch ABS wird die Abwärtstendenz fortsetzen.

05.07.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 22.07.2019 16:38:56   (Ref: 749747223)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp