PET

Notierungen sinken im Juni beschleunigt

Entgegen der Hoffnungen blieben die ersten drei Wochen im Juni 2019 für die Jahreszeit enttäuschend kühl und nass. In der Folge begannen die Lager in der PET-Kette an vielen Stellen überzuquellen. Die Verarbeiter blieben auf einigen Vorproduktionen sitzen und hatten somit keinen Orderbedarf. Zugleich strömten mehr und mehr Importe aus Asien zu günstigen Preisen auf den europäischen Markt. Da PX Ende Mai deutlich tiefer fixiert worden war, standen am Ende auch recht klare Abschläge bei den PET-Preisen der europäischen Anbieter zu Buche. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

In der letzten Juni-Woche änderte sich das Wetter schlagartig, urplötzlich brach der Hochsommer in weiten Teilen des Kontinents aus. Noch aber ist die Nachhaltigkeit des sommerlichen Wetters keineswegs ausgemacht. Die PX-Referenz für den Juni gab erneut deutlich nach. Insofern ist die Entwicklung der Notierungen relativ offen, wiewohl der Preisdruck noch anhält.

03.07.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 22.07.2019 16:22:03   (Ref: 749747086)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp