SGL Carbon

CFK-Batteriegehäuse für chinesischen Autobauer NIO

Einen gegenüber den üblicherweise eingesetzten Stahl-/Aluminium-Konstruktionen um 40 Prozent leichteren Elektromobil-Batteriekasten hat der Carbonfaser-Erzeuger SGL Carbon (Wiesbaden; www.sglgroup.com) erstmals vollständig aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) produziert. Der gemeinsam mit dem chinesischen Automobilbauer NIO (Shanghai / China; www.nio.com) entwickelte Prototyp wurde während der „Shanghai Auto Show" vor wenigen Tagen präsentiert. NIO setzt parallel zum zeitintensiveren Ladevorgang auf einen Akkutausch am Fahrzeug, der in einer garagenähnlichen Konstruktion nur drei Minuten dauern soll.

SGL produzierte das Bauteil innerhalb der eigenen Wertschöpfungskette: Die Carbonfasern kommen aus den Werken in Moses Lake und Muir of Ord und wurden in Wackersdorf zu Gelegen weiterverarbeitet. Die eigentliche Fertigung von Boden und Deckel sowie die Montage erfolgte dann bei der Tochtergesellschaft SGL Composites GmbH im österreichischen Ried.

08.05.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 22.07.2019 03:25:33   (Ref: 572828902)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp