Covestro

Preisverfall reißt Umsatz und Ergebnis nach unten

Wie erwartet sanken Umsatz und Gewinn des Chemiekonzerns Covestro (Leverkusen; www.covestro.com) im ersten Quartal 2019 deutlich. So ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 16 Prozent auf 3,2 Mrd EUR zurück. Das Ebitda brach um 58 Prozent auf 442 Mio EUR ein, das Konzernergebnis sogar um 72 Prozent auf 179 Mio EUR. Schuld waren vor allem die deutlich gesunkenen Preise bei allen Kernprodukten von Covestro: TDI, MDI und Polycarbonat. Dazu kam ein Rückgang der Verkaufsmengen um insgesamt 1,8 Prozent.

Für das Gesamtjahr rechnet der Erzeuger mit einer steigenden Nachfrage im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Für das Ebitda zielt das Unternehmen auf einen Wert zwischen 1,5 und 2 Mrd EUR. Im Gesamtjahr 2018 lag es noch bei 3,2 Mrd EUR.

02.05.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 22.07.2019 15:45:15   (Ref: 749746853)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp