Technische Thermoplaste

Notierungen tendieren meist stabil

Im April 2019 wirkten die von den europäischen Anbietern technischer Thermoplaste ergriffenen Maßnahmen zur Produktions- und Angebotssteuerung so wie geplant. Die Anpassung an die wie erwartet weiter stark verhaltene Nachfrage sorgte für Stabilität in weiten Bereichen. Einzig die Blase bei den PMMA-Qualitäten entließ nochmals Luft. Die commoditynahen Stoffe ABS und PP zogen im Gefolge der jeweiligen Grundstoffe an. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Auch im Mai sind keine Impulse zur Verbesserung der mürben Lage im Automobilbau in Sicht. Wegen der vielen Arbeitstage des Monats und des Frühlings ist aber mit leichten Belebungen aus anderen Sektoren zu rechnen. Dennoch dürfte es den Anbietern schwerfallen, die Stück für Stück anschwellenden Kosten in ihren Preisen weiterzugeben.

10.05.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 19.05.2019 10:46:34   (Ref: 96870133)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp