Rohstoffmärkte

USA ab 2021 größter Rohöl-Nettoexporteur

Laut der Internationalen Energieagentur (IEA, Paris / Frankreich; www.iea.org) werden sich Angebot und Nachfrage am globalen Ölmarkt in den kommenden Jahren stark verändern. So wird künftiges Nachfragewachstum vor allem in Asien erwartet, wenngleich die USA im Jahr 2018 noch den größten Anstieg verzeichneten. Zudem werde sich der Verbrauchstrend weg vom Kraftstoff hin zur Petrochemie weiter manifestieren, schreibt die Agentur in ihrem Bericht „Oil 2019".

Petrochemie und Flugkraftstoffe werden das Wachstum treiben. Trotz der Bemühungen, den Kunststoffverbrauch zu begrenzen und das Recycling zu fördern, steigt die Nachfrage nach Kunststoffen stark, so die IEA. Rund 50 Großprojekte werden – vor allem in den USA und China – in den kommenden Jahren den Betrieb aufnehmen.

15.03.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 19.10.2019 17:11:17   (Ref: 391976402)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp