Victrex

PEEK-Spezialist mit deutlichen Umsatzeinbußen

Der PEEK-Spezialist Victrex (Thornton Cleveleys / Großbritannien; www.victrex.com) hat die flaue Marktentwicklung der Segmente ,,Automotive" und ,,Unterhaltungselektronik" zu spüren bekommen. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (30.9.) sank der Absatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 22 Prozent auf 822 t, und der Umsatz fiel um 18 Prozent auf 64,1 Mio GBP (72,9 Mio EUR).

Trotz des schwachen ersten Quartals seien die weiteren Aussichten weiterhin positiv, so CEO Jakob Sigurdsson. Positive Effekte erwartet Victrex durch die Produkt-Pipeline, insbesondere durch Prototypen für PEEK-Getriebe sowie neue Anwendungen in der Medizintechnik.

12.02.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 16.02.2019 14:41:48   (Ref: 1070652239)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp