Composites/GFK

Kräftige Abschläge bei Glasfaserprodukten

In kleinen Schritten vollziehen die Orthoharze seit den Sinkflug beim Hauptvorprodukt Styrol nach. Die Erzeuger blieben im Januar hart in den Verhandlungen und gaben nur langsam Boden preis – wohl auch, weil sich die Abwärtstendenz bei Styrol merklich verlangsamte. Noch allerdings ist etwas Luft nach unten in den Notierungen, obwohl Styrol im Februar zum ersten Mal seit Oktober wieder leicht anzog. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Zum Jahreswechsel kam es zudem zu kräftigen Abschlägen bei fast allen Glasfaserprodukten. Hier wirken sich offenbar vor allem die US-Strafzölle auf chinesische Ware aus, die daraufhin in Europa ein Ventil suchen. Insbesondere Standardware rutschte sehr deutlich ab.

08.02.2019


© 2019 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 22.07.2019 15:45:17   (Ref: 749746854)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp