RPC

Steht Verpackungskonzern selbst vor Übernahme?

Das starke und vornehmlich akquisitionsgetriebene Wachstum des Kunststoffverpackungskonzerns RPC (Rushden / Großbritannien; www.rpc-group.com) in den vergangenen Jahren hat offenbar das Interesse der US-Beteiligungsgesellschaften Apollo Global Management (New York / USA; www.agm.com) und Bain Capital (Boston, Massachusetts / USA; www.baincapital.com) geweckt.

RPC bestätigte Gespräche mit Vertretern beider Private-Equity-Gesellschaften und die Möglichkeit eines Gebots für das Unternehmen spätestens bis Anfang Oktober 2018. Das Bekanntwerden einer möglichen Transaktion trieb den RPC-Aktienpreis zeitweilig um fast 20 Prozent nach oben.

12.09.2018


© 2018 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 26.09.2018 15:28:49   (Ref: 455907621)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp