Repsol

Ölkonzern will Recycling von Autoteilen erleichtern

Als Teil seines Nachhaltigkeitsprojekts „Reciclex" unterzeichnete der spanische Ölkonzern Repsol (Madrid; www.repsol.com) ein Memorandum of Understanding mit zwei Recycling-Unternehmen. Diese sind der Kunststoffrecycler Acteco (Alcoy / Spanien; www.acteco.net) und der Automobilverwerter Autodesguaces (San Martín del la Vega / Spanien; www.elchoque.com).

So soll ein Stoffkreislauf von hochwertigen recycelten Polyolefinen entstehen, um damit Tests durchzuführen und das Material mit Recycling-Anteil schließlich zu kommerzialisieren. Denkbar ist auch, weitere Anwendungsfelder innerhalb des Kunststoffportfolios von Repsol für die Automobilindustrie zu erschließen.

16.05.2018


© 2018 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 27.05.2018 17:36:36   (Ref: 343170903)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp