Technische Thermoplaste

Preisauftrieb geht weiter

Auch im April 2018 setzte sich der rekordverdächtige Auftrieb der Preise für technische Thermoplaste in Europa fort. Die Stabilität bei manchen Typen war zumeist den fehlenden Leitplanken der in langen Verhandlungen befindlichen Quartalsabschlüsse geschuldet. Tendenziell blieben die meisten Sorten und Qualitäten knapp. Ausnahmen bildeten die commoditynahen Stoffe ABS, das absackte, und PP-Compounds, die sich seitwärts robbten. Beim PMMA ist zudem der Zenit nun endgültig erreicht. Noch blieb es aber auf sehr hohem Niveau stabil. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Die zirkulierenden Forderungen der Anbieter für fast alle technischen Thermoplaste sind so hoch, dass allein deswegen einiges davon schon im Mai unweigerlich in die Notierungen einfließen wird. Insofern setzt sich der Auftriebsdruck im Gesamtmarkt unmittelbar in den Wonnemonat fort. Bei PMMA allerdings könnten erstmals seit rund zwei Jahren Abbröckelungen zu sehen sein.

07.05.2018


© 2018 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 20.08.2018 06:49:22   (Ref: 285578495)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp