Owens Corning

Glasfaserproduzent nun mit 3D-Druck-Filamenten

Auch der Glasfaser-Erzeuger Owens Corning (Toledo, Ohio / USA; www.owenscorning.com) kann sich dem Trend zum 3D-Druck nicht entziehen. Während der Composites-Weltleitmesse „JEC" (www.jeccomposites.com) in Paris präsentierte das Unternehmen die neue Filamentfamilie „XStrand" für die Prozesse Fused Deposition Modeling (FDM) respektive Fused Filament Fabrication (FFF). Zunächst sind zwei Typen verfügbar: ein PA 6 sowie ein PP – jeweils mit einer 30-prozentigen Glasfaserverstärkung.

Das PP-Material ist insbesondere als Alternative zu ABS konzipiert, das Zugmodul soll um das Zweifache über dem des Styrolkunststoffs liegen. Owens Corning sieht Einsatzmöglichkeiten für die Filamente vornehmlich in der Sportbranche sowie der Medizintechnik.

13.03.2018


© 2018 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 25.06.2018 17:22:13   (Ref: 105947194)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp