Technische Thermoplaste

Dramatische Engen treiben Preise hoch

Wie prognostiziert sah der europäische Markt für technische Thermoplaste im Februar 2018 weitere Umsetzungen der teils hohen Forderungen zum Quartalsbeginn. Insbesondere bleiben die Versorgungslagen bei PC und Polyamiden kritisch. Beim PA 6.6 spottete die Marktlage jeder Beschreibung, die Einkäufer befinden sich auf verzweifelter Mengensuche. Andere vergleichsweise einigermaßen versorgte Kunststoffe zeigten wenig Bewegung, dies allerdings auf teils sehr hohem Niveau. Die commoditynahen ABS und PP-Compounds folgten im Wesentlichen den Impulsen der jeweiligen Vorprodukte. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Abhilfe ist in den extrem bedrängten PA-Märkten sowie bei PC im März leider nicht in Sicht. Weitere Anhebungen sind vermutlich unvermeidlich. Die weiteren Typen dagegen könnten im ersten Frühlingsmonat noch weiter auf der Stelle treten. In der weiteren Perspektive sind für das zweite Quartal abermals substanzielle Aufschläge über die gesamte Marktbreite zu befürchten.

06.03.2018


© 2018 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 15.12.2018 06:35:53   (Ref: 594672443)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp