BASF

Weltweit anhaltende Probleme mit der Isocyanat-Erzeugung

Die wenigen positiven Nachrichten aus den Isocyanat-Aktivitäten von BASF (Ludwigshafen; www.basf.de) können nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Geschäft aktuell einige Nackenschläge verkraften muss. Nach dem Stillstand der MDI-Anlage im chinesischen Chongqing folgten die Force-Majeure-Meldungen für M-MDI (Rein-MDI) und TDI aus Geismar (USA). Immerhin aber kann der Konzern bei den verbliebenen Produktionen hohe Margen einfahren, die seit 2016 sowohl bei MDI als auch bei TDI für sprudelnde Gewinne sorgen.

Der 2016 angekündigte neue Phosgen-Reaktor für die TDI-Linie in Ludwigshafen ist nun offenbar dort eingetroffen. Der Austausch des Ersatzreaktors beginne demnächst, heißt es seitens BASF. Dabei dürfte es zu zeitweisen Stillständen in der Erzeugung kommen. 

12.02.2018


© 2018 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 17.11.2018 04:33:27   (Ref: 1008843097)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp