Standard-Thermoplaste

Preise folgen den Kostenveränderungen

Die Polymerpreise sind im ersten Juni-Drittel überwiegend den Kostenveränderungen gefolgt. Bei den meisten Polyolefinen fielen die Abschläge nur geringfügig niedriger aus als die Monomerreduktion – leichte Margengewinne erzielten die Erzeuger im Zuge eingeschränkter Verfügbarkeiten noch am ehesten bei PE-LLD-Spritzgießtypen und PP-Folienqualitäten sowie EVA, während sie bei PE-HD-Blasformqualitäten etwas höhere Preissenkungen einräumen mussten.

Die Notierungen von PS und EPS zogen hingegen an, wobei die Aufschläge in der Regel nicht ganz die Höhe der SM-Erhöhung erreichten. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

16.06.2017


© 2017 K-PROFI, Bad Homburg
Druckdatum: 28.06.2017 10:45:06   (Ref: 409831593)
URL: http://www.k-profi.de/nachrichten/artikel.asp